Downhill- und 4x-Saisonauftakt artet in Schlammschlacht aus
Durch die ergiebigen Niederschläge sind die 4x, sowie die Downhill-Strecke in Homberg komplett aufgeweicht und stellen den Veranstalter wie auch die Fahrer vor eine grosse Herausforderung. Diese meistern nicht alle Teilnehmer gut und so haben die Fahrer des Team Project keinen einfachen Stand. Janosch Klaus kommt mit den widrigen Bedingungen am besten zurecht und beschert dem Team im 4x den ersten Podestplatz der Saison.

Die Teilnehmer des Homberger Rennwochenendes haben sich den Saisonauftakt sicherlich anders vorgestellt. Statt eitel Sonnenschein beschert Frau Holle der Region, rund um Homberg, rund zehn Zentimeter Schnee. Dieser weicht die 4x- und Downhill-Strecke derart auf, dass diese förmlich zur Rutschbahn werden. Mit gesteigerter Trainings-Effizienz hält man die Anzahl Trainingsfahrten tief um Mensch und Material für die Rennen zu schonen. Bereits am Samstag Abend gilt es die Kräfte beim ersten 4x Cup 2013 einzusetzen. Das Rennen wird zur Rutschpartie und so verabschieden sich Myles, Thomas und Balz Weber bereits im Sechszehntelfinale. Lukas Aeschlimann und Janosch Klaus sorgen für den Team-internen Lichtblick im trüben Wetter. Lukas kämpft sich bis ins Viertelfinale vor, muss sich dort aber gegen Mike Schär geschlagen geben. Dank seiner guten Zeit in der Qualifikation, wird er bei der Elite auf dem guten sechsten Rang klassiert. Janosch fährt in der Kategorie u13 bis in das kleine Finale vor und sichert sich dort den dritten Rang.

Am Sonntag liegt zwar kein Schnee mehr auf der Downhill-Strecke jedoch ist der Boden durch das langsame Abtrocknen noch schmieriger geworden. In einigen Passagen wird es wahrlich zur Lotterie ob man durchkommt oder von der Strecke rutscht. Letzteres muss Basil erfahren als er in der ersten technischen Passage wegrutscht und somit seine Ambitionen im Schlamm stecken lassen muss. Auch Myles und Thomas kommen bei ihrer Rutschpartie vom Weg ab. Einziger Wermutstropfen ist, dass es so auch einige Topfavoriten erwischt hat. Immerhin schafft es Balz sturzfrei ins Ziel und darf sich über seinen 14. Rang freuen.

Nebst haufenweise verschlammter Kleider zieht man trotzdem ein positives Fazit. Ein Podestplatz, ein Top Ten-Rang und ein super Techniktraining für die kommenden Rennen.

Das nächste Downhill-Rennen findet in rund sechs Wochen in Morgins/VS statt. Dann steht das Team Project mit neuem Material und im neuen Look am Start.

www.sc-homberg.ch

www.4cross.ch

teamPROJECT.ch  ... passionate, energetic, virtuoso.

 
Titel News teamPROJECT
Renndaten
Renndaten 2018
Die Renndaten 2018 sind online!
Rennberichte
WC #5, Vallnord
Starke Performance von den Junioren!
Rennberichte
WC #4, Val di Sole
Erneutes Podium für Anna!
Rennberichte
WC #3, Leogang
Halbes WM-Ticket für Basil.
Rennberichte
WC #2, Ft. William
Erstes Welt Cup Podium für teamproject!!
Rennberichte
WC #1, Losinj
Junioren Top 10!
 

Update: Januar 2018 | Besuch uns auch auf facebook! facebook