EM Lousa
Team Manager wird Europameister bei den Masters50!
Vergangenen Donnerstagmorgen sind Basil, Felix, Thomas und Myles von Zürich nach Porto geflogen. In Lousã fand der erste Wettkampf statt, nicht ein „Warm Up Race“ sondern gleich die Europameisterschaft im Downhill. 
Am Donnerstag und Freitag war die Strecke offen für die Besichtigung zu Fuss (Trackwalk). Am Nachmittag war jeweils Training auf der Strecke. Das Wetter war den ganzen Donnerstag schön und warm, am Freitagnachmittag kam dann der Regen.
Am Samstagmorgen zeigte sich die Sonne und die Strecke konnte ziemlich schnell abtrocknen und die Streckenbedingungen waren beinahe perfekt, die Wurzeln/Steine trocken und der Untergrund griffig. Thomas (Team Manager) startete bei den Masters 50, welche den Seeding Run (Zeitlauf welches die Startreihenfolg für Sonntag festlegt) am Morgen hatten. Sichtlich zufrieden mit seinem Lauf, war dies auch gleich die Bestzeit in seiner Kategorie. Bei den Elite Men war es nur ein Timed Run (Zeitlauf welcher hat keine Auswirkung auf den Renntag hat). Pünktlich nach dem die ersten 20 Personen gestartet sind, fing es an zu Regnen. Myles startete als erstes vom Team, noch ein bisschen zu Verhalten an teils Stellen stimmten ihn Positiv für Sonntag (Rang 32.). Felix war als nächstes an der Reihe. Er kam von der Strecke ab im mittleren Teil, mit Rang 27. dennoch zufrieden. Basil brachte einen soliden Lauf ins Ziel und klassierte sich auf Rang 17. und war zugleich bester Schweizer.
Am Sonntagmorgen zeigte sich die Sonne erneut und die Strecke konnte wieder abtrocknen. Thomas zeigte eine bärenstarke Leistung und krallte sich den Europameistertitel bei den Masters 50! Der Grundstein für die Saison vom Team Manager bereits gelegt, ging das Elite Trio sichtlich entspannt und fokussiert ins letzte Training. Wie es gemäss Wetter-App prognostiziert wurde, startete der Regen 10 Minuten vor dem Elite Men Rennen. Felix und Basil fuhren beide zu Verhalten, jedoch solid und mit guten Zeiten zeigten sie, dass sie gut mit dabei sind. Sie klassierten sich auf Rang 20. (Basil) und Rang 22. (Felix), somit auch als die zwei besten Schweizer. Myles startete gut ins Rennen, die Zeit war im gleichen Rahmen der zwei Teamkollegen. Aufgrund eines üblen Sturzes im Zielhang konnte er das Rennen nicht beenden und musste zur Kontrolle in den Spital.
In zwei Wochen werden Basil, Felix, Anna und Janosch nach Losinj (Kroatien) reisen, um am ersten Welt Cup der Saison teilzunehmen.
Myles wird für den ersten Welt Cup aufgrund der zugezogenen Gehirnerschütterung ausfallen.
 

teamPROJECT.ch  ... passionate, energetic, virtuoso.

 
Titel News teamPROJECT
Renndaten
Renndaten 2018
Die Renndaten 2018 sind online!
Rennberichte
WC #5, Vallnord
Starke Performance von den Junioren!
Rennberichte
WC #4, Val di Sole
Erneutes Podium für Anna!
Rennberichte
WC #3, Leogang
Halbes WM-Ticket für Basil.
Rennberichte
WC #2, Ft. William
Erstes Welt Cup Podium für teamproject!!
Rennberichte
WC #1, Losinj
Junioren Top 10!
 

Update: Januar 2018 | Besuch uns auch auf facebook! facebook