Website >> Rennberichte >> WC #5, Vallnord
Letzten Dienstag fuhren wir mit dem Team Bus nach Vallnord (Andorra) um den fünften Stop des UCI Mercedes Benz Welt Cup zu bestreiten. 
Nach dem Trackwalk am Mittwoch zog ein heftiges Gewitter auf und die Strecke wurde nochmals ziemlich nass und rutschig. Da es in La Massana sehr warm ist, trocknete die Strecke ziemlich schnell ab. Sommerliche Temperaturen herrschten dann in den Folgetagen Donnerstag bis Samstag. Die Strecke ist eher länger mit 4 bis 4 1/2. Sie ist auch eine der abwechslungsreichten Strecke vom Welt Cup, mit einer Sprint-Passage am Start, High-Speed Abschnitte, Bikepark Kurven/Sprünge, naturbelassene Abschnitte und einen sehr steilen Schlussteil.
Obwohl Anna einen unzufriedenen Lauf zeigte, konnte sie sich Platz 2 im Seeding Run einfahren. Janosch sicherte sich mit Platz 16 einen Platz im Final, jedoch mit viel Potential für einen Top-Platzierung, da er im untersten Teil gestürzt ist. Bei den Elite Fahrer lief es nicht wie geplant. Die Splits von Basil waren viel versprechend, mit einem Sturz kurz vor dem Ziel verpasste er jedoch die Qualifikation (Top 60) als 70. knapp. Felix und Myles verabschiedeten sich bereits im obersten Teil neben die Strecke, dementsprechend reichte es ebenfalls nicht für das Finale am Samstag (Rang 77. respektive 106.).
Im Vergleich zum Seeding Run steigerte sich Anna um 17 Sekunden und wurde 2.! Mit diesem Resultat ist sie momentan auch beim UCI Mercedes Benz World Cup Overall Standing (Juniorinnen) auf Rang 2.! Janosch zeigte einen bärenstarken Lauf und wird 5., bis anhin sein bestes Welt Cup Resultat!
Felix, Basil und Myles fahren spontan nächstes Wochenende den European Cup in Spicak (CZ), um den letzten Schliff für die Schweizermeisterschaft (Schönried bei Gstaad) zu holen.